1Nicht uns, o Herr, bring zu Ehren,
nicht uns, sondern deinen Namen,
in deiner Huld und Treue! 2Warum sollen die Völker sagen:
«Wo ist denn ihr Gott?» 3Unser Gott ist im Himmel;
alles, was ihm gefällt, das vollbringt er. 4Die Götzen der Völker sind nur Silber und Gold,
ein Machwerk von Menschenhand. 5Sie haben einen Mund und reden nicht,
Augen und sehen nicht; 6sie haben Ohren und hören nicht,
eine Nase und riechen nicht; 7mit ihren Händen können sie nicht greifen,
mit den Füßen nicht gehen,
sie bringen keinen Laut hervor aus ihrer Kehle. 8Die sie gemacht haben, sollen ihrem Machwerk gleichen,
alle, die den Götzen vertrauen. 9Israel, vertrau auf den Herrn!
Er ist für euch Helfer und Schild. 10Haus Aaron, vertrau auf den Herrn!
Er ist für euch Helfer und Schild. 11Alle, die ihr den Herrn fürchtet, vertraut auf den Herrn!
Er ist für euch Helfer und Schild. 12Der Herr denkt an uns, er wird uns segnen,
er wird das Haus Israel segnen,
er wird das Haus Aaron segnen. 13Der Herr wird alle segnen, die ihn fürchten,
segnen Kleine und Große. 14Es mehre euch der Herr,
euch und eure Kinder. 15Seid gesegnet vom Herrn,
der Himmel und Erde gemacht hat. 16Der Himmel ist der Himmel des Herrn,
die Erde aber gab er den Menschen. 17Tote können den Herrn nicht mehr loben,
keiner, der ins Schweigen hinabfuhr. 18Wir aber preisen den Herrn
von nun an bis in Ewigkeit.
Halleluja!
Gen Ex Lev Num Dtn Jos Ri Rut 1Sam 2Sam 1Kön 2Kön 1Chr 2Chr Esra Neh Tob Jdt Est 1Makk 2Makk Ijob Ps Spr Koh Hld Weish Sir Jes Jer Klgl Bar Ez Dan Hos Joel Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm 1Kor 2Kor Gal Eph Phil Kol 1Thess 2Thess 1Tim 2Tim Tit Phlm Hebr Jak 1Petr 2Petr 1Joh 2Joh 3Joh Jud Offb