1[Für den Chormeister. Von den Korachitern. Nach der Weise «Mädchen». Ein Lied.] 2Gott ist uns Zuflucht und Stärke,
ein bewährter Helfer in allen Nöten. 3Darum fürchten wir uns nicht, wenn die Erde auch wankt,
wenn Berge stürzen in die Tiefe des Meeres, 4wenn seine Wasserwogen tosen und schäumen
und vor seinem Ungestüm die Berge erzittern. Der Herr der Heerscharen ist mit uns,
der Gott Jakobs ist unsre Burg. [Sela] 5Die Wasser eines Stromes erquicken die Gottesstadt,
des Höchsten heilige Wohnung. 6Gott ist in ihrer Mitte, darum wird sie niemals wanken;
Gott hilft ihr, wenn der Morgen anbricht. 7Völker toben, Reiche wanken,
es dröhnt sein Donner, da zerschmilzt die Erde. 8Der Herr der Heerscharen ist mit uns,
der Gott Jakobs ist unsre Burg. [Sela] 9Kommt und schaut die Taten des Herrn,
der Furchtbares vollbringt auf der Erde. 10Er setzt den Kriegen ein Ende
bis an die Grenzen der Erde; er zerbricht die Bogen, zerschlägt die Lanzen,
im Feuer verbrennt er die Schilde. 11«Lasst ab und erkennt, dass ich Gott bin,
erhaben über die Völker, erhaben auf Erden.» 12Der Herr der Heerscharen ist mit uns,
der Gott Jakobs ist unsre Burg. [Sela]
Gen Ex Lev Num Dtn Jos Ri Rut 1Sam 2Sam 1Kön 2Kön 1Chr 2Chr Esra Neh Tob Jdt Est 1Makk 2Makk Ijob Ps Spr Koh Hld Weish Sir Jes Jer Klgl Bar Ez Dan Hos Joel Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm 1Kor 2Kor Gal Eph Phil Kol 1Thess 2Thess 1Tim 2Tim Tit Phlm Hebr Jak 1Petr 2Petr 1Joh 2Joh 3Joh Jud Offb