1[Für den Chormeister. Von David.]Beim Herrn finde ich Zuflucht.
Wie könnt ihr mir sagen: «In die Berge flieh wie ein Vogel»? 2Schon spannen die Frevler den Bogen,
sie legen den Pfeil auf die Sehne, um aus dem Dunkel zu treffen
die Menschen mit redlichem Herzen. 3Gerät alles ins Wanken,
was kann da der Gerechte noch tun? 4Der Herr weilt in seinem heiligen Tempel,
der Thron des Herrn ist im Himmel. Seine Augen schauen herab,
seine Blicke prüfen die Menschen. 5Der Herr prüft Gerechte und Frevler;
wer Gewalttat liebt, den hasst er aus tiefster Seele. 6Auf die Frevler lasse er Feuer und Schwefel regnen;
sengender Wind sei ihr Anteil. 7Denn der Herr ist gerecht, er liebt gerechte Taten;
wer rechtschaffen ist, darf sein Angesicht schauen.
Gen Ex Lev Num Dtn Jos Ri Rut 1Sam 2Sam 1Kön 2Kön 1Chr 2Chr Esra Neh Tob Jdt Est 1Makk 2Makk Ijob Ps Spr Koh Hld Weish Sir Jes Jer Klgl Bar Ez Dan Hos Joel Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm 1Kor 2Kor Gal Eph Phil Kol 1Thess 2Thess 1Tim 2Tim Tit Phlm Hebr Jak 1Petr 2Petr 1Joh 2Joh 3Joh Jud Offb