1Freu dich, du Unfruchtbare, die nie gebar,
du, die nie in Wehen lag, brich in Jubel aus und jauchze! Denn die Einsame hat jetzt viel mehr Söhne
als die Vermählte, spricht der Herr. 2Mach den Raum deines Zeltes weit,
spann deine Zelttücher aus, ohne zu sparen.
Mach die Stricke lang und die Pflöcke fest! 3Denn nach rechts und links breitest du dich aus.
Deine Nachkommen werden Völker beerben
und verödete Städte besiedeln. 4Fürchte dich nicht, du wirst nicht beschämt;
schäme dich nicht, du wirst nicht enttäuscht. Denn die Schande in deiner Jugend wirst du vergessen,
an die Schmach deiner Witwenschaft wirst du nicht mehr denken. 5Denn dein Schöpfer ist dein Gemahl,
«Herr der Heere» ist sein Name. Der Heilige Israels ist dein Erlöser,
«Gott der ganzen Erde» wird er genannt. 6Ja, der Herr hat dich gerufen
als verlassene, bekümmerte Frau. Kann man denn die Frau verstoßen,
die man in der Jugend geliebt hat?,
spricht dein Gott. 7Nur für eine kleine Weile habe ich dich verlassen,
doch mit großem Erbarmen hole ich dich heim. 8Einen Augenblick nur verbarg ich vor dir mein Gesicht
in aufwallendem Zorn; aber mit ewiger Huld habe ich Erbarmen mit dir,
spricht dein Erlöser, der Herr. 9Wie in den Tagen Noachs soll es für mich sein:
So wie ich damals schwor, dass die Flut Noachs die Erde nie mehr überschwemmen wird,
so schwöre ich jetzt, dir nie mehr zu zürnen
und dich nie mehr zu schelten. 10Auch wenn die Berge von ihrem Platz weichen
und die Hügel zu wanken beginnen -meine Huld wird nie von dir weichen
und der Bund meines Friedens nicht wanken,
spricht der Herr, der Erbarmen hat mit dir. 11Du Ärmste, vom Sturm Gepeitschte,
die ohne Trost ist, sieh her: Ich selbst lege dir ein Fundament aus Malachit
und Grundmauern aus Saphir. 12Aus Rubinen mache ich deine Zinnen,
aus Beryll deine Tore
und alle deine Mauern aus kostbaren Steinen. 13Alle deine Söhne werden Jünger des Herrn sein
und groß ist der Friede deiner Söhne. 14Du wirst auf Gerechtigkeit gegründet sein.
Du bist fern von Bedrängnis, denn du brauchst dich nicht mehr zu fürchten
und bist fern von Schrecken;
er kommt an dich nicht heran. 15Wenn dich jemand angreift, misslingt es,
denn es geschieht ohne mich;
wer dich angreift, fällt im Kampf gegen dich. 16Ich habe den Schmied erschaffen,
der das Kohlenfeuer entfacht und Waffen erzeugt,
wie es seinem Handwerk entspricht.Ich habe auch den, der vernichtet, erschaffen,
damit er zerstört. 17Keine Waffe wird etwas ausrichten, die man gegen dich schmiedet;
jede Zunge, die dich vor Gericht verklagt, strafst du Lügen. Das ist das Erbteil der Knechte des Herrn:
Von mir kommt ihre Rettung - Spruch des Herrn.
Gen Ex Lev Num Dtn Jos Ri Rut 1Sam 2Sam 1Kön 2Kön 1Chr 2Chr Esra Neh Tob Jdt Est 1Makk 2Makk Ijob Ps Spr Koh Hld Weish Sir Jes Jer Klgl Bar Ez Dan Hos Joel Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm 1Kor 2Kor Gal Eph Phil Kol 1Thess 2Thess 1Tim 2Tim Tit Phlm Hebr Jak 1Petr 2Petr 1Joh 2Joh 3Joh Jud Offb