Weisheit - 6

12345678910111213141516171819

1Hört also, ihr Könige, und seid verständig,
lernt, ihr Gebieter der ganzen Welt! 2Horcht, ihr Herrscher der Massen,
die ihr stolz seid auf Völkerscharen! 3Der Herr hat euch die Gewalt gegeben,
der Höchste die Herrschaft,
er, der eure Taten prüft und eure Pläne durchforscht. 4Ihr seid Diener seines Reichs,
aber ihr habt kein gerechtes Urteil gefällt, das Gesetz nicht bewahrt
und die Weisung Gottes nicht befolgt. 5Schnell und furchtbar wird er kommen und euch bestrafen;
denn über die Großen ergeht ein strenges Gericht. 6Der Geringe erfährt Nachsicht und Erbarmen,
doch die Mächtigen werden gerichtet mit Macht. 7Denn der Herrscher des Alls scheut niemand
und weicht vor keiner Größe zurück. Er hat Klein und Groß erschaffen
und trägt gleiche Sorge für alle; 8den Mächtigen aber droht strenge Untersuchung. 9An euch also, ihr Herrscher, richten sich meine Worte,
damit ihr Weisheit lernt und nicht sündigt. 10Wer das Heilige heilig hält, wird geheiligt,
und wer sich darin unterweisen lässt, findet Schutz. 11Verlangt also nach meinen Worten;
sehnt euch danach und ihr werdet gute Belehrung empfangen. 12Strahlend und unvergänglich ist die Weisheit;
wer sie liebt, erblickt sie schnell,
und wer sie sucht, findet sie. 13Denen, die nach ihr verlangen,
gibt sie sich sogleich zu erkennen. 14Wer sie am frühen Morgen sucht, braucht keine Mühe,
er findet sie vor seiner Türe sitzen. 15Über sie nachzusinnen ist vollkommene Klugheit;
wer ihretwegen wacht, wird schnell von Sorge frei. 16Sie geht selbst umher, um die zu suchen, die ihrer würdig sind;
freundlich erscheint sie ihnen auf allen Wegen
und kommt jenen entgegen, die an sie denken. 17Ihr Anfang ist aufrichtiges Verlangen nach Bildung;
das eifrige Bemühen um Bildung aber ist Liebe. 18Liebe ist Halten ihrer Gebote;
Erfüllen der Gebote sichert Unvergänglichkeit,
19und Unvergänglichkeit bringt in Gottes Nähe. 20So führt das Verlangen nach Weisheit zur Herrschaft hinauf. 21Ihr Herrscher der Völker, wenn ihr Gefallen an Thronen und Zeptern habt,
dann ehrt die Weisheit, damit ihr ewig herrscht. 22Ich will verkünden, was die Weisheit ist und wie sie wurde,
und will euch kein Geheimnis verbergen.
Ich will ihre Spur vom Anfang der Schöpfung an verfolgen,
ihre Kenntnis will ich verbreiten
und nicht an der Wahrheit vorbeigehen. 23Verzehrender Neid soll mich nicht auf meinem Weg begleiten;
denn er hat mit der Weisheit nichts gemein. 24Eine große Anzahl von Weisen ist Heil für die Welt,
ein kluger König ist Wohlstand für das Volk. 25Lasst euch also durch meine Worte unterweisen;
es wird euch von Nutzen sein.
Gen Ex Lev Num Dtn Jos Ri Rut 1Sam 2Sam 1Kön 2Kön 1Chr 2Chr Esra Neh Tob Jdt Est 1Makk 2Makk Ijob Ps Spr Koh Hld Weish Sir Jes Jer Klgl Bar Ez Dan Hos Joel Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm 1Kor 2Kor Gal Eph Phil Kol 1Thess 2Thess 1Tim 2Tim Tit Phlm Hebr Jak 1Petr 2Petr 1Joh 2Joh 3Joh Jud Offb