Amos - 1

123456789

1Die Worte, die Amos, ein Schafzüchter aus Tekoa, in Visionen über Israel gehört hat, in der Zeit, als Usija König von Juda und Jerobeam, der Sohn des Joasch, König von Israel waren, zwei Jahre vor dem Erdbeben. 2Er sprach:Der Herr brüllt vom Zion her,
aus Jerusalem lässt er seine Stimme erschallen. Da welken die Auen der Hirten
und der Gipfel des Karmel verdorrt. 3So spricht der Herr: Wegen der drei Verbrechen, die Damaskus beging,
wegen der vier nehme ich es nicht zurück:Weil sie Gilead mit eisernen Dreschschlitten zermalmten,
4darum schicke ich Feuer gegen Hasaëls Haus;
es frisst Ben-Hadads Paläste. 5Ich zerbreche die Riegel von Damaskus,
ich vernichte den Herrscher von Bikat-Awen
und den Zepterträger von Bet- Eden; das Volk von Aram muss in die Verbannung nach Kir,
spricht der Herr. 6So spricht der Herr: Wegen der drei Verbrechen, die Gaza beging,
wegen der vier nehme ich es nicht zurück: Weil sie ganze Gebiete entvölkerten,
um die Verschleppten an Edom auszuliefern, 7darum schicke ich Feuer in Gazas Mauern;
es frisst seine Paläste. 8Ich vernichte den Herrscher von Aschdod
und den Zepterträger von Aschkelon. Dann wende ich meine Hand gegen Ekron
und der Rest der Philister wird verschwinden,
spricht der Herr. 9So spricht der Herr: Wegen der drei Verbrechen, die Tyrus beging,
wegen der vier nehme ich es nicht zurück:Weil sie Verschleppte scharenweise an Edom auslieferten
und nicht mehr an den Bund mit ihren Brüdern dachten, 10darum schicke ich Feuer in die Mauern von Tyrus;
es frisst seine Paläste. 11So spricht der Herr: Wegen der drei Verbrechen, die Edom beging,
wegen der vier nehme ich es nicht zurück:Weil Edom seinen Bruder mit dem Schwert verfolgte
und jedes Mitleid unterdrückte, weil es unversöhnlich festhielt an seinem Zorn
und nie abließ von seinem Groll, 12schicke ich Feuer gegen Teman;
es frisst Bozras Paläste. 13So spricht der Herr: Wegen der drei Verbrechen, die die Ammoniter begingen,
wegen der vier nehme ich es nicht zurück: Weil sie in Gilead die schwangeren Frauen aufschlitzten,
als sie ihr Gebiet erweitern wollten, 14darum lege ich Feuer an die Mauern von Rabba;
es frisst seine Paläste beim Kriegsgeschrei am Tag der Schlacht,
beim Getöse am Tag des Sturms. 15Ihr König muss in die Verbannung,
er und alle seine Großen,
spricht der Herr.
Gen Ex Lev Num Dtn Jos Ri Rut 1Sam 2Sam 1Kön 2Kön 1Chr 2Chr Esra Neh Tob Jdt Est 1Makk 2Makk Ijob Ps Spr Koh Hld Weish Sir Jes Jer Klgl Bar Ez Dan Hos Joel Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm 1Kor 2Kor Gal Eph Phil Kol 1Thess 2Thess 1Tim 2Tim Tit Phlm Hebr Jak 1Petr 2Petr 1Joh 2Joh 3Joh Jud Offb